angelreisen.de Hamburg - Die Top-Adresse für Angeln weltweit

WIR SIND
ANGELREISEN!

Ihr Spezialist für Angelreisen weltweit

WIR SIND
ANGELREISEN!

Ihr Spezialist für Angelreisen weltweit

Kategorien

26.06.2018
17:21

19. Südnorwegen Pokalangeln im Farsund Resort Bjørnevåg – 21.04. – 28.04.2018

Am Nachmittag bei Ankunft unserer Gäste strahlte die Sonne! Besser konnte es nicht beginnen.

Startschuss 2018 für unser jährliches Aprilfestival

Endlich war es wieder soweit.
Unser mittlerweile 19. Aprilfestival in Südnorwegen konnte starten.
Am Anreisetag Samstag wurden vor Ankunft unserer Kunden noch die letzten Vorbereitungen in den Ferienhäusern, an den Booten und im Filetierhaus beendet.
Am Nachmittag bei Ankunft unserer Gäste strahlte die Sonne! Besser konnte es nicht beginnen.

Wir wiesen die Gruppen wie immer individuell in Boote und die Angelei vor Ort ein, verteilten Begrüßungsgeschenke, Seekarten Tidentabellen und viele Tipp aus unserem Erfahrungsschatz der letzten Jahre.

Am Sonntag begann dann mit Sonnenaufgang unsere Festivalwertung.
Das Betreuer-Team vor Ort stellt sich vor:
Heiko Klaassen aus der Fisherman's Partner Filiale in Moordorf bei Aurich,
Andrè Schröder,
Christian Kracke von Angelreisen Hamburg

Wir wünschten allen unseren Gästen viel Erfolg und Petri Heil!


Auf Los geht’s los!

Ausgeschlafen und erholt von der Anreise ging es am Sonntag früh los.
Voller Tatendrang und Erwartungen starteten wir unseren ersten Angeltag. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite – Sonnenschein und fast gar kein Wind. Beste Voraussetzungen.
Entsprechend waren auch unsere Fänge. Es wurden Dorsche und viele Pollack auf den klassischen Untiefen vor der Küste gefangen. Die meisten unserer Gäste konnten am Abend so bereits gefüllte Fischkisten zum Auswerten mitbringen.

Ein Angelfazit unserer Woche:
> Wetter:
Es war alles dabei. Sonne, Wolken, ab und zu einen Schauer, vormittags in der Regel wenig Wind, der nachmittags meistens auffrischte. Insgesamt also durchaus akzeptable Bedingungen.

> Angelbedingungen: Pollackfischen war diese Woche der erfolgreichste Fisch. Insbesondere mit kleinen (8-12 cm) Gummifischen an relativ leichten Jigköpfen von 30-100 g auf den Untiefen vor der Küste in Tiefen von 25-40 m konnten die ganze Woche konstant gut gefangen werden. Der schwerste Pollack der Woche wog 5,58 kg bei 84 cm Länge.
Es wurde auch etliche Dorsche gefangen, aber die wirklich großen wurden nur vereinzelt erbeutet. Der größte Dorsch wog 6,15 kg bei 86 cm Länge.
Desweiteren wurden Leng gefangen. Allerdings auch hier ließen die gewohnten Größen auf sich warten.
In der Woche gab es eine Besonderheit. Wir konnten zu keinem Zeitpunkt an keiner Stelle wirklich Köhler finden. Der Köhler als Zielfisch fiel diese Woche also beinahe komplett aus. Zudem fehlte er vollständig als Beutefisch für die größeren Räuber. Wir vermuten, dass diese so mit den Köhler zusammen irgendwo, aber nicht an unseren Angelplätzen unterwegs waren.
Weitere Fischarten, die gefangen wurden: Schellfisch, Wittling, Plattfische.
Das Angeln auf Meerforelle zeigte sich auch schwieriger als gewohnt. Es waren zwar etliche Fische sichtbar unterwegs, insgesamt konnten wir und unsere Gäste jedoch nur 6 kleinere Fische dieser begehrten Art erbeuten
Das Highlight der Woche war der Fang eines prächtigen Seeteufels von 7,61 kg bei 89 cm Länge.


Stegangeln, Grillabend am Steg und Weiteres:
> Wie jedes Jahr luden wir einen Abend zu einer Stunde Angeln vom Steg ein. Die Fänger mit der größten Gesamtlänge aus maximal 2 Fischen wurden zusätzlich zu den regulären Preisen des Angelfestivals mit einer Rute, Angeltasche und Angelzubehör belohnt. Der Gewinner Paul überzeugte dabei mit zwei ansehnlichen Seezungen!

> Nach dem Stegwettbewerb startete unser alljährlicher Grillabend am Steg. Serviert wurden eine leckere Gulaschsuppe, gerillte Nackensteaks und Bratwürste. Vielen Dank an Andrè - unseren Koch des Abends!


Besonders erwähnenswert war in diesem Jahr die Teilnahme von 6 taubstummen Angelkollegen – der Gruppe „Deaf-Fishing“. Wir alle fanden es sehr bemerkenswert wie einfach die Jungs in unsere Gruppe integriert werden konnten. Ihre Behinderung war nur ein winziges Hindernis um dennoch tiefgreifende Angel-„Gespräche“ miteinander zu führen! Sehr beeindruckend!


Um 15:00 Uhr am Freitag wurde schließlich der letzte offizielle Fang gewogen.Der bisher Erstplatzierte konnte sein Ergebnis halten und sich so den Gesamtsieg mit dem besten Gesamtgewicht von drei Fischarten sichern!
Nun standen alle Sieger endgültig fest. Um 19:00 Uhr fand dann die Siegerehrung im Restaurant vom Farsund Resort statt. Anschließend servierten uns unsere Gastgeber ein leckeres Norwegisches Abschlussbuffet.


DANKE!
Die unglaublich entspannte Stimmung in der Gruppe hat uns als Betreuer auch in diesem Jahr die „Arbeit“ wieder sehr leicht gemacht. Danke!
Danke auch an unseren Vorjahressieger Erik. Fast schon zum festen Brauch geworden lud er uns alle an einem Abend zu einem weiteren Grillabend mit überaus leckeren Thüringer-Bratwürsten ein.
Ein besonderes Dankschön geht auch an unsere Gastgeber, die Betreiber des Farsund Resort Bjørnevåg. Der beeindruckende Service und die Qualität der Ferienhäuser und Boote sind hier schlicht perfekt!
Danke auch für das große Engagement von André Schröder und Heiko Klaassen, die eine tolle Hilfe bei der Betreuung unserer Gäste waren.
Danke zum Schluss auch Fisherman's Partner. Das gesponserte Angelgerät war super!


Viele unserer Gäste planten schon Ihre Teilnahme am nächsten „ 20. Südnorwegen Pokalangeln 2019“.
Dieses 20. Jubiläumsfestival wartet mit zusätzlichen Überraschungen auf unsere Gäste.
Der Termin: 04. Mai bis 11 Mai. 2019.

Wir freuen uns bereits jetzt auf Eure Teilnahme!


Aus Farsund berichteten Andrè, Heiko von Fisherman’s Partner und Christian von Angelreisen Hamburg

________________________________________________________________

Hier die Gewinner des 19. Südnorwegen Pokalangelns im Farsund Resort:
Doppelgewinne sind ausgeschlossen. Daher kann es vorkommen, dass Angler mit eigentlich kleineren Fischen nachgerückt sind, wenn andere mit real größeren Fischen bereits einen höherwertigen Preis gewonnen haben.

1. Preis: Freireise für 2 Personen zum 20. Südnorwegen-Pokalangeln 2019
Marc Treskatis
„Größtes Gesamtgewicht aus drei Fischarten“
Dorsch, 80 cm - 3,63 kg, Seeteufel, 89 cm – 7,61 kg, Pollack, 56 cm – 1,39 kg
Gesamtgewicht: 12,63 kg

2. Preis: Eine RodRodman Pilkrute „Saltliner – Pilk“ mit einer AXXA Stationärrolle „Pilk Spezial Pilk“
Udo Strehl
„Schwerster Fisch“
Dorsch, 86 cm – 6,15 kg

3. Preis: Eine Rod Rodman Spinnrute „Red Scorpion Spin“ und Angelzubehör
Yves Marinelli
„Schwerster Pollack“
Pollack, 84 cm – 5,58 kg

4. Preis: Eine RodRodman Spinnrute „Red Scorpion Spin“ und Angelzubehör
Jan Mucke
„Schwerste Meerforelle“
Meerforelle, 37 cm – 0,45 kg

5. Preis: Eine RodRodman Pilkrute „Saltliner Pilk“ und Angelzubehör
Uwe Wagner
„Meisten massige Fische“ (spezielles Festival Maß)
39 massige Fische

6. Preis: Eine AXXA Stationärrolle „Saltliner Pilk“ und Angelzubehör
Rainer Lewens
„2. größtes Gesamtgewicht aus drei Fischarten“
Pollack, 82 cm – 5,20 kg, Dorsch, 55 cm – 1,50 kg, Leng, 60 cm – 0,97 kg
Gesamtgewicht: 7,67 kg

7. Preis: Eine SuXXes Angeltasche „Powerbag“ und Angelzubehör
Eric Walter
„2. schwerster Fisch“
Leng, 80 cm – 2,85 kg

8. Preis: Eine AXXA Stationärrolle „Rainbow Trout“ - und Angelzubehör
Heiko Dickner
„2.schwerster Pollack“
Pollack, 67 cm – 2,92 kg

9. Preis: Eine AXXA Stationärrolle „Rainbow Trout“ - und Angelzubehör
Paul Becken
„2. schwerste Meerforelle“
Meerforelle, 37 cm – 0,42 kg

10. Preis: Eine große Tüte Angelzubehör
Friedrich Werner
„Überraschungs-Trostpreis“ für einen Ausnahme-Wittling von 1.27 kg bei 54 cm Länge

  •  
  • 0 Kommentare
  •  

Kommentar schreiben:


< Zurück