angelreisen.de Hamburg - Die Top-Adresse für Angeln weltweit

WIR SIND
ANGELREISEN!

Ihr Spezialist für Angelreisen weltweit

WIR SIND
ANGELREISEN!

Ihr Spezialist für Angelreisen weltweit

Kategorien

13.09.2016
10:59

Fjord Line Cup 2016

Auf geht´s zum Fjord Line Cup 2016 in Nautnes Fiskevær auf Sotra bei Bergen! Viele bekannte Gesichter, aber auch zwei neue Gruppen machen sich via M/S Bergensfjord der Fjord Line in der letzten Augustwoche auf den Weg nach Bergen, um den diesjährigen Pokalsieger auszuangeln.

Titelverteidigerin Marika Schönberg tritt sowohl gegen einige ,,alte Hasen", als auch gegen ambitonierte Nautnes-Neulinge in den Wettbewerb.
Und der Preis ist heiß: Dem Fänger oder der Fängerin des längsten Fisches winkt eine Freireise für vier Personen inkl. Fährüberfahrt, Unterkunft, Angelboot, Festivalteilnahme, Buffet auf der Fähre und vielem mehr!
Auch eine ganze Palette an Zusatzpreisen steht für die Gäste bereit, von Reisegutscheinen bis hin zu Top-Angelgerät von Penn und Berkley.
Bereits die Überfahrt gestaltet sich überaus gesellig, denn Hauptsponsor Fjord Line geizt nicht mit Gaben: Eine hervorragende Verpflegung an Bord und reichlich Freigetränke in der Fjord Lounge können alle Teilnehmer und das Betreuerteam komplett kostenfrei genießen.

Apropos Betreuer: Rainer Korn nebst Kollegen reist als Gastgeber mit, auch David Böttcher und Frank Dathe vom Angelreisen-Team sind mit von der Partie.
Die 35 Gäste dürfen sich also wie gewohnt bester Vor-Ort-Betreuung erfreuen.

Angekommen in Nautnes erwartet uns ein straffes Programm:  Aufgrund der zunächst guten Wetterlage werden gleich alle drei Wertungstage auf die drei hintereinander folgenden ersten Festivaltage gelegt. Somit stechen alle Boote morgens um 08:00 Uhr in See, um erst kurz vor dem Messtermin um 19:00 Uhr wieder fest zu machen.
Wie üblich ist in dieser Region auch dieses Jahr die Fischpalette sehr breit gefächert.
Am besten gehen gerade Seehecht, Leng, Lumb und Rotbarsch an die Angel.
Pollack, Seelachs und Dorsch machen sich gerade eher rar, wobei jedoch vereinzelt richtig große Vertreter dieser Gattungen dabei sind.
Naturköderangler haben diese Woche eindeutig die Nase vorn, wobei Pilk- und Spinnangler weniger erfolgreich sind. Grund hierfür könnten die in Massen auftretenden Makrelen und Stöckermakrelen sein. Mehr als einmal passiert es, dass beim Hochkurbeln einer Makrele plötzlich ein großer Räuber überpackt und die Bremse abrupt aufkreischt. Ein herrliches Gefühl!
Nach den Angelausflügen bekommen die Festivalteilnehmer hier einiges geboten:
Messerschärfen, Grillen, eine große Tombola, Knotenabend und ein großes Abschluss-Barbecue stehen auf dem Programm. Bei der ,,Steg-Challenge“ wird zudem der größte vom Steg gefangene Fisch mit einer Penn-Rute inkl Rutenrohr prämiert. Eine Stunde Zeit haben die Angler, ihre Gummifische oder Naturködermontagen vom Steg oder Ufer auszuwerfen. Längster Fisch dieses Jahr: Ein Pollack mit 47 Zentimeter auf Reker am Bleikopf.

Nach drei Tagen herrlichem Angelwetter zieht es sich leider zu, Wind und Regen werden unsere treuen Begleiter für den Rest der Woche. Das Wetter bleibt jedoch fischbar und viele Boote stechen weiterhin in See um die Truhen nochmal richtig zu füllen.
Als Alternativprogramm lockt das Bergener Aquarium mit Heilbuttfütterung. Wer es wagt, darf sogar seine Finger in das Plattfischbecken tauchen, um sofort Bekanntschaft mit angriffslustigen Seezungen und Schollen zu machen. Eine verrückte Erfahrung, die wir jedem empfehlen möchten.
Der Fischmarkt nahe der ,,Tyske Brygge“  reizt mit leckeren Fischbrötchen und sogar ein ganzer Thunfisch wird vor den Augen unserer Gäste fachmännisch zu Sushi zerlegt.
Natürlich kommen wir nicht zur zum Fische-gucken nach Norwegen, sondern um diese selbst zu fangen. Somit bekommen wir am letzten Tag der Veranstaltung trotz ,,Mistwetter“ noch zwei richtig dicke Leng weit über der Metermarke auf den Tisch gelegt. Klasse!

Auch die schönste Woche geht einmal zu Ende, und so finden sich am letzten Abend alle Teilnehmer zum Abschlussbuffet mit Siegerehrung ein. Schaschlik und Steaks vom Grill gibt es reichlich und auch der Gabentisch zur Preisverleihung lässt sich sehen.
Fünfzehn Angler sichern sich einen Platz in der Preistabelle und die höchste Punktzahl wird sogar von einem Nautnes-Neuling erangelt: Gerhard Lohnert sichert sich die begehrte Trophäe und den 500€ Reisegutschein. Den Längsten Fisch zieht Steffen Tessmann an Land, somit darf er mit seiner Truppe nächstes Jahr kostenlos reisen.
Der nächste Programmpunkt ist leider schon die Rückfahrt – welche trotz Regen auf dem Sonnendeck der M/S Stavangerfjord einen geselligen Abschluss findet.

Der nächste Fjord Line Cup findet vom 25.08. – 01.09.2017 statt, neuerdings in der benachbarten Anlage Kvalheim (Buchungscode: NWKVA). Hier erwarten uns Top-ausgestattete Wohnungen und Häuser mit Whirlpool & Sauna.  Buchungen und Anfragen für den Fjord Line Cup und das im Juni ebenfalls in Kvalheim stattfindende Lengfestival können ab sofort an team@angelreisen.de geschickt werden.
Wir bedanken uns herzlichst bei allen Gästen und Betreuern und freuen uns auf ein tolles Festival 2017!

  •  
  • 0 Kommentare
  •  

Kommentar schreiben:


< Zurück