angelreisen.de Hamburg - Die Top-Adresse für Angeln weltweit

WIR SIND
ANGELREISEN!

Ihr Spezialist für Angelreisen weltweit

WIR SIND
ANGELREISEN!

Ihr Spezialist für Angelreisen weltweit

Kategorien

19.11.2009
00:00

Meterhechte! Das Seengebiet Morsavassdraget in Norwegen

Testangeln im Juni 2009 - Morsavassdraget und der Hauptsee „Vansjø"

Den meisten deutschen Raubfischanglern fällt es schwer, ein anglerisch interessantes Ferienziel im Ausland zu finden. Unter ein paar deutschen Anglern werden die norwegischen Angelreviere schon als echter Geheimtipp gehandelt.

Angelreisen Hamburg ist es nun wieder einmal gelungen ein neues Toprevier - das Seengebiet Morsavassdraget - in Norwegen, anzubieten. Ich hatte die Möglichkeit mit dem Mitarbeiter Christian Kracke und den Testanglern Sabrina und Björn von Angelreisen Hamburg vorab den dortigen Hauptsee, den „Vansjø“ zu testen.

Einheimische haben uns zuvor erzählt, dass viele kapitale Fische in dem See vorkommen sollten… Hechte von 20 kg und Zander von 8 kg sollten möglich sein!? Also ging es los und wir probierten unser Glück.

Aber dennoch gibt es immer ein Wo und Wie?

Als erstes braucht man ein gutes Angelboot um das Gewässer kennen zu lernen. Ein Echolot vereinfacht die Sache sehr... Ich benutzte das Echolot, um fischreiche Strukturen aufzufinden. Weiter sollte man gutes Angelmaterial dabei haben, denn man muss immer mit dem Schlimmsten rechnen.

Zum Anfang suchte ich mir immer die flacheren Gebiete aus, wo Kraut vorkommt. In diesen flachen Buchten kann man nach der Laichzeit immer mit Überraschungen rechnen.
Wir konnten in den flacheren Buchten 93 Hechte bis 98 cm überlisten.

Aber weil wir es auch auf die Großen abgesehen hatten, mussten wir uns eine andere Taktik überlegen. Dank langjähriger Erfahrung, weiß ich, dass die größeren Hechte an den Kanten vom Tiefen zum Flachen stehen. Wir suchten die Kanten in einem größeren Radius ab, was uns auch Erfolg brachte.
Nach ein paar wunderschönen Barschen bis 51 cm konnten wir noch 8 Hechte über einen Meter erbeuten: 101 cm, 105 cm, 106 cm, 108 cm, 109 cm, 111cm, 117cm und unser größter mit 121 cm

Nun sollte es den Zandern und Barschen an den Kragen gehen. Wir suchten in dem See fischreiche Strukturen und versuchten es mit dem Vertikalangeln.
Mit 13 Barschen bis 52 cm und 30 Zandern bis 60 cm waren wir sehr zufrieden.

Was für Köder?

Für den Hecht kann ich den Bulldawg, Spinnerbaits, Gummifische 15 bis 23 cm und flach laufende Wobbler empfehlen.

Zum Vertikalangeln nahm ich Culprits, Zoom, Castaic, Yum und Kopytos.


Ich kann nur jeden empfehlen einmal eine Tour nach Norwegen zum Hechtangeln zu unternehmen. Dies sind Reviere, die unter keinerlei Angeldruck stehen.
Weitere Informationen kann Herr Kracke von Angelreisen Hamburg bestens geben oder schaut doch einfach unter www.angelreisen.de nach.

Einen ganz besonders herzlichen Dank sende ich an die Familie Gudmundsen, die uns ihr hervorragendes Ferienhaus „Furuly“ und ein super Boot zu Verfügung stellte.

Gruß
Thordes Hawich
Deutscher Hechtangler-Club

  •  
  • 0 Kommentare
  •  

Kommentar schreiben:


< Zurück

Alle Bilder dieses Berichts:

Empfehlungen

  • Angelhäuser in
    Südnorwegen

  • Ferienhaus Furuly am
    Morsavassdraget