angelreisen.de Hamburg - Die Top-Adresse für Angeln weltweit

WIR SIND
ANGELREISEN!

Ihr Spezialist für Angelreisen weltweit

WIR SIND
ANGELREISEN!

Ihr Spezialist für Angelreisen weltweit
25.05.2012
13:06

Leng – Norwegisch: Lange

Der Leng (Molva molva kann eine Länge bis 2,00 Meter erreichen, maximal veröffentlichtes Gewicht: 45 Kilo) – die Tiefseeinstanz! Der klassischste aller norwegischen Tiefwasserfische.

Kapitale Fische von über 15 Kilo und 1,50 Meter Länge gehen immer wieder an den Haken, vorausgesetzt Sie kennen die richtigen Tricks fürs Tiefe (passende Montagen). Denn im Tiefen fühlt er sich am wohlsten – dabei sind 150 Meter das Minimum und über 350 Meter das Maximum. Richtig ernst wird’s eigentlich erst ab 220 bis 250 Metern Wassertiefe. Das bedeutet viel Arbeit für die Arme bei Verwendung einer herkömmlichen Multirolle. Besonders, wenn zum Beispiel nur der Köder kontrolliert werden soll. Moderne Elektromultirollen erleichtern die Plackerei und gedrillt wird wie früher – nur Puristen rümpfen noch die Nase über diese technische Neuerung. Top-Reviere für lange Leng: die tiefen Abschnitte rund um Hitra, Sula, die Schären von Nautnes Fiskevær bei Bergen, die Plateaus vor Sotra im Südwesten oder auch die Ausläufer des Langesundes in Südnorwegen. Halbstarke Leng gehen auch im flacheren Wasser an normale Pilkmontagen. Garnieren Sie einfach den Drilling Ihres Pilkers mit zwei oder drei Fischfetzen. Auf dieses „Eisen-Gyros- Art“ fallen immer auch ein paar kleinere Leng herein und bereichern abends Ihren Küchentisch. Der Leng mag nur ungern „pures Eisen“, steht aber auf die Kombination aus Pilker mit Fetzen. Sein weißes, festes Fleisch ist eine absolute Delikatesse. Finden Sie an Ihrem Reiseziel richtig tiefe Bereiche oder tiefe, steinige Plateaus, sollten Sie auf jeden Fall dem langen Leng mit einer Naturködermontage auf den Zahn fühlen.

Zurück